Königlich privilegierte Schützengesellschaft 1447 Aschaffenburg Logo
Königlich Privilegierte Schützengesellschaft
1447 Aschaffenburg

Sportliches Angebot und Disziplinen

Schießzeiten (Lang- und Kurzwaffen) 

Eine  Standaufsicht  muss immer anwesend sein!
 
Mittwochsvon 18.00 bis 20.00 Uhr
(danach Stammtisch)
Samstagsvon 14.00 bis 16.00 Uhr
Sonntagsvon 10.00 bis 12.00 Uhr 
 
Die Schießzeiten sind unbedingt einzuhalten. Aussnahmen sind ausschließlich mit dem Schützenmeisteramt im Einzelfall abzuklären.

Gastschützen sind uns herzlich willkommen und können unsere Schießstände und Parcours gerne zu den angegebenen Schießzeiten nutzen. Bitte bei den diensthabenden Standaufsichten melden.

Die Gastschützengebühr beträgt 10,00¤. Dies gilt für alle Schützen, außer den Bogenschützen; herizu bitte direkt bei der Bogenabteilung anfragen.
Es gibt eine Tagesversicherung die jeder Gastschütze ausfüllen muss. Diese Gebühr ist in der Gastschützengebühr enthalten.
 

Unsere Schießstände

  10 m Für Luftdruckwaffen

  • Elektronisch gesteuerte Standanlagen für Luftdruckwaffen.
  • Im Erdgeschoß des Gebäudes, allseits geschlossen, beleuchtet und im Winter beheizt.
  • Entfernung 10 Meter. Betrieb ganzjährig.Zugelassene Waffen: Luftgewehre und Luftpistolen, Federdruck und C02-Waffen bis zu einer maximalen Energie von 7,5 Joule.Für alle Luftdruckdisziplinen gemäß der Sportordnung des Deutschen Schützenbundes.

  25 m Pistolenstand

  • Vollelektronische Steuerung der Scheiben je Standgruppe 1 bis 10 und 11 bis 20 mit einer SPS, für die Zyklen: 4, 6, 8, 10, 20 und 150 Sekunden entsprechend den Zeiten für Olympisch Schnellfeuer, Gebrauchs- und Standard Pistole.Zugelassene Waffen: Kurzwaffen mit Rand- oder Zentralfeuerzündung, sowie Vorderladerkurzwaffen, Steinschloß und Perkussion, bis zu einer Mündungsenergie von maxima1500 Joule (entspricht etwa 44 Magnum).
  • Nicht zugelassen sind Hartkerngeschosse und Leuchtspurmunition.
  • Es können alle 25 Meter Disziplinen des Bayerischen und Deutschen Schützenbundes, sowie die 25 Meter Disziplinen des BDS geschossen werden.
  • Die neue Absauganlage erlaubt auch das Schießen mit Vorderladerwaffen.

  100/50 m Gewehrstand

  • 6 Standanlagen für Langwaffen: Ebenerdig im Freigelände, überdacht, schallgedämmt und beleuchtet. Entfernung 100 Meter. Betrieb ganzjährig.
  • Zugelassene Waffen: Langwaffen mit Rand- oder Zentralfeuerzündung sowie Vorderladerlangwaffen, Steinschloß und Perkussion bis zu einer Mündungsenergie von maximal 7500 Joule ( entspricht etwa .458 Winchester Magnum).
  • Nicht zugelassen sind Schrotflinten, Hartkerngeschosse oder Leuchtspurmunition.
  • Es können alle 100 Meter Disziplinen des Bayerischen und Deutschen Schützen­bundes sowie alle 100 Meter Wettbewerbe des BDS geschossen werden. 4 Standanlagen 50 Meter (in 100 m Integriert)