Königlich privilegierte Schützengesellschaft 1447 Aschaffenburg Logo
Königlich Privilegierte Schützengesellschaft
1447 Aschaffenburg

4. Platz für Stephan Seidl bei den deutschen Feldbogenmeisterschaften

4. Platz für Stephan Seidl bei den deutschen Feldbogenmeisterschaften

Artikeldatenblatt drucken

Einen großartigen 4. Platz errang Stephan Seidl von der Kgl. Priv. SG 1447 Aschaffenburg bei den Deutschen Meisterschaften im Feldbogenschießen des DSB in Magstadt in der Masterklasse Recurve männlich. Über die Saison hinweg hatte sich der 53-jährige in Gau-, Bezirk- und Bayerischer Meisterschaft behauptet und sich als einziger Teilnehmer seiner Klasse aus Unterfranken für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

Beim Feldbogenschießen wird im Gelände bergauf oder bergauf auf insgesamt 24 Ziele mit Pfeil und Bogen geschossen, zur Hälfte mit unbekannten Entfernungen. „Das macht den Reiz dieser Bogendisziplin aus: Vor dem Wettkampf hat meine keine Ahnung welches Gelände, welche Entfernungen, welche Steigungen und welche Wetterverhältnisse einen erwarten“ sagt Stephan Seidl. „Bei den Deutschen Meisterschaften dann auch noch mit Welt- und Europameistern anzutreten und vor allem von ihnen lernen zu können, ist einfach etwas besonderes“ resümiert er glücklich.

Mit hoher Motivation ist Stephan Seidl zurückgekehrt und bietet nun wöchentlich ein Feldbogentraining auf dem Feldbogenparcour der Kgl. Priv. SG 1447 Aschaffenburg an. Erst im vergangenen Jahr wurde der Parcour mit Unterstützung der Stadt Aschaffenburg eingerichtet. Seidl war hier bereits mit viel Engagement und Einsatz dabei, diesen Parcour ins Leben zu rufen. Der 4. Platz zeigt deutlich, dass die Trainingsbedingungen der Gesellschaft hervorragend sind und neben Breitensport auch Leistungssport ermöglicht wird. Weitere Informationen auf www.archery-1447.de.