Königlich privilegierte Schützengesellschaft 1447 Aschaffenburg Logo
Königlich Privilegierte Schützengesellschaft
1447 Aschaffenburg

Seite 1.SM

 

Die Seite des 1. Schützenmeisters


Aschaffenburg, April 2017

Liebe Besucher unserer Homepage,
liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,
 
es ist endlich soweit, der Neubau der Bogenhalle beginnt mit dem Erdaushub jetzt in der 17. Kalenderwoche. Wenn alles planmäßig verläuft, können die Schützinnen und Schützen endlich im Winterhalbjahr 2017/2018 das Training in der Halle aufnehmen.
 
Am 21.04.2017 fand die diesjährige Mitgliederversammlung statt. Zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften konnten überreicht bzw. erwähnt werden. Mit der Ernennung von Heinz Schwarz und Michael Gizzi zu Ehrenmitgliedern wurde der kleine Kreis dieser Würdenträger erweitert.
 
In meinem Jahresbericht habe ich die Anwesenden über die zurückliegenden Ereignisse informieren und einen Ausblick auf die nahe Zukunft geben können. Inzwischen sind bereits einige Anregungen der Teilnehmer im Schützenmeisteramt eingegangen. Dies ist sehr erfreulich, zeigt es doch, dass sich die aktiven Schützen Gedanken über die künftige Ausrichtung machen.
 
Für meine Wiederwahl als 1. Schützenmeister bedanke ich mich. Mit dem mir dabei ausgesprochenen Vertrauen werde ich meine Arbeit im Sinne unserer Schützengesellschaft weiter fortführen. Neu an meiner Seite begrüße ich unseren Schützenbruder Winfried Nöth, der von der Versammlung als 2. Schützenmeister gewählt wurde und dabei Michael Gizzi ablöst, der nicht mehr kandidierte. Ich freue mich auf eine Zusammenarbeit mit Winfried und bedanke mich bei Michael für die langjährige großartige Unterstützung.
 
Die Position der Schriftführung konnte die Versammlung nicht neu besetzen. Diese gilt derzeit als vakant. Über ein Interesse an einer Mitarbeit würde ich mich freuen und bitte um Rücksprache, wenn sich ein Mitglied zur nachträglichen Ernennung bereithalten möchte. Die ehemalige Schriftführerin, Dagmar Bretzigheimer hilft inzwischen bei der Bewältigung der Aufgaben im Hintergrund noch mit. Herzlichen Dank dafür.
 
In einer Abstimmung während der Versammlung wurde über den Parkplatz entschieden. Dabei ist allen ein Ziel gemeinsam: nach dem Bau der Halle und der Anlage des Parkplatzes, eine möglichst große Anzahl an Stellplätzen. Am Ende wird allerdings ein Kompromiss mit dem Umwelt- und Naturschutz im Einklang stehen und wir müssen uns damit arrangieren.
 
Ich wünsche allen eine gute Zeit und für unsere aktiven Wettkampfschützinnen und –Schützen ein dreifach kräftiges „Gut Schuss“ bzw. „Alle ins Gold“
 
Josef Neitzer